1. Dezember 2009
von Blackbam

Mein erster Artikel und gleich so ein Fachthema - bezeichnend für diesen Blog: Es geht mir nämlich darum hier ein Archiv mit nützlichen Sachen aufzubauen, die ich im Alltag ständig brauche. Und es geht mir nicht darum, irgenwelche Leute mit meiner Lebensgeschichte und dem Leid der Welt zu nerven, auch wenn es noch so angebracht währe O:-)

Während meines Studiums habe ich unter anderem zwei Dinge gelernt:

  • Es gibt irrsinnig viele nützliche Dinge, wenn man nur lange genug danach sucht
  • Man vergisst fast alle wieder - wenn man sie sich nicht irgendwo aufschreibt

Zu diesen Dingen gehören auch Firefox Addons. Dabei haben sich so mit der Zeit ein paar herauskristallisiert, die ich einfach immer gerne abrufbereit hätte. Natürlich wird sich da jeder ganz eigene Dinger raussuchen, ich für meinen Teil bin Web-Developer und Beobachter und bin mit den folgenden sehr zufrieden (die Liste wird natürlich von Zeit zu Zeit aktualisiert).

1. Web-Developer Tools

  • Web developer Toolbar

    Ein bekanntes und weit verbreitetes Tool für die Webentwicklung, das einem eine große Hilfe beim Debugging ist. Gibt einem Javascript und CSS-Fehler aus und bietet eine Menge weiterer Features.

  • HTML Validator

    Ich mache jede meiner Websites so gut es geht in "XHTML 1.X Strict". Perfektion ist wichtig, damit das Internet nicht vor die Hunde geht und nicht nur von Scheiße überflutet wird - das fängt schon beim korrekten HTML/CSS an. Der HTML Validator hilft, Fehler schnell zu beheben.

  • Google Toolbar

    Das einzige Addon in meiner Liste bei dessen Empfehlung ich mir nicht so sicher bin: Man braucht den GooglePageRank einer Site für SEO, außerdem bietet sie einige nützliche Google-Funktionen. Im Gegenzug dafür spioniert Google dich aus. Außerdem ist Die Toolbar etwas buggy.

  • FireFTP

    Gutes FTP-Programm als Tab im Browser! Ernsthafte Konkurrenz für herkömmliche FTP Programme wie Filezilla.

  • YSlow

    Gutes Tool für die Performance-Optimierung von Websites. Analysiert den Ladevorgang und zeigt, wo es happert.

  • Firebug

    Den sollte nun wirklich jeder kennen und haben: Live Editor, Debugger, Syntax-Highlighter, Pretty-Printer, HTTP-Header usw. - außerdem die Grundlage für eine Menge weiterer nützlicher Development-Addons.

  • Firecookie

    Benötigt Firebug: Ermöglichst es dir sämtliche Cookies in deinem Browser zu managen (Achtung: Du könntest berechtigte Paranois kriegen, von Google verfolgt zu werden)

  • CodeBurner

    Benötigt Firebug: Praktisch für Browserkompatible Entwicklung, zeigt auf Befehl eine Refernz eines bestimmten HTML/CSS Attributs.

  • FireRainbow

    Benötigt Firebug: Javascript Syntax Highlighting, funktioniert auch ganz gut. Wieso nicht?

  • SenSEO

    Benötigt Firebug: Durchaus nützliches kleines Tool für die Suchmaschienenoptimierung - analysiert die Seite nach bestimmten Keywords und deren intelligenter Verwendung.

  • Gridfox

    Ein nützliches Tool für die Website-Entwicklung, welches zur Strukturierung ein Gitter über eine Seite zeichnet.

  • Ubiquity

    Ein von Mozilla Labs entwickeltes Tool, welches eine sekundenschnelle Suche ermöglicht (bsp. für Programmierer in der PHP oder WordPress-API.

  • Screengrab

    Schon jemals im Leben geärgert über: "Druck" --> "Zeichenprogramm öffnen" --> "Einfügen" --> "Screenshot bearbeiten" ? Mit Screengrab ist dieses Problem Geschichte: Bildschirmausschnitt auswählen und direkt speichern. 2 Sekunden. Geil!

  • IE tab

    Ermöglicht schnellen Wechsel zwischen der momentan installierten Version des Internet-Explorers und dem Firefox, um die Browserkompitabilität schnell überprüfen zu können.

  • Colorzilla

    Screenshots in Photoshop einfügen und Farben und Abstände auslesen? Suckt! Mit Colorzilla geht das direkt im Firefox.

2. Hacking Tools oder Security Testing - schütze deine Sites, kontrolliere deinen Browser

  • Tamper Data

    Gehört zu meinen Favoriten: Gibt einem die Kontrolle über jeden einzelnen HTTP-Header, den der Browser absendet und reinkriegt. Damit hat man eine ganze Menge Möglichkeiten, Dinge über die Site, mit der man gerade kommuniziert, herauszufinden.

  • Hack Bar

    Einfaches Tool für "Penetration Testing", mit dem man ein bisschen mit Verschlüsselungen u.ä. spielen kann. Bei Bedarf auf "F9" ein ganz praktischer Wegbegleiter.

  • SceneReleases

    "SceneReleases.info"-Suche - Suche für Neuerscheinungen aus der Szene.

  • Add N Edit Cookies

    Fällt in das Kapitel "Kontrolle über den eigenen Browser". Hier kannst du nach belieben deine Cookies ändern, vermehren und löschen - der Server hat ja nicht unbedingt das Recht zu wissen, wer du bist.

  • Selenium IDE

    Umfangreiches Tool für umfangreiche benutzerdefinierte Sicherheits-Tests von Websites o.ä. Benötigt einige Einarbeitungszeit.

  • SQL Inject Me

    SQL-Injections (das einschleußen von Strings zum gefährlichen ändern von SQL-Abfragen) sind eine der bekanntesten Hack-Methoden im Internet, wenn es um Datenbanken und PHP-Sicherheit geht. Dieses Tool führt automatisiert eine Menge "Hack-Versuche" aus, um zu testen, ob eine Site sicher ist oder angreifbar.

  • XSS me

    XSS - Cross Site Scripting ist eine weitere Hacking-Methode die zum Beispiel zum Passwortklau oder zum stehlen von Session-Cookies angewendet wird. Mit diesem Tool kann man Web-Anwendungen auf XSS-Schwachstellen testen.

Sodala, das wärs dann mal. Lass es mich bitte wissen, wenn du die Tools hilfreich/nicht hilfreich findest und vor allem wenn du weitere nützliche Tools kennst, die sich hier einreihen sollten 🙂

Share

Dieser Eintrag wurde am 1. Dezember 2009 um 23:23 in der Kategorie Tools veröffentlicht. Du kannst die Kommentare zu diesem Artikel mit RSS 2.0 abonnieren. Feedback, Diskussion, Lob und Kritik sind erwünscht: Kommentar schreiben oder Trackback anlegen.


Tags: , , , , , , , ,

Bisher noch keine Kommentare

Book comments (RSS) oder URL Trackback

Sag deine Meinung! Kommentiere: